Ihre Vorteile

Arbeitnehmerüberlassung

  • Personalpolitische Flexibilisierung
  • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit
  • Wegfall vom Beschäftigungsrisiko
  • Übernahmemöglichkeit des Arbeitnehmers
  • Motivierte und sorgfältig geschulte Mitarbeiter
  • Kurze Reaktionszeiten
  • Kalkulationssicherheit (kalkulatorische Sicherheit)
  • Garantierte Verfügbarkeit – 24 h täglich
  • Eigener Shuttle-Service Für Mitarbeiter für Pünktlichkeit
  • Optimale Besetzung Ihrer Aufträge
  • Lokale Marktkenntnis

 

Werkvertrag

  • Langjähriges Know-how aus den Bereichen Produktion und Logistik
  • Größtmögliche Flexibilität bei Schwankungen in den jeweiligen Arbeitsprozessen
  • Ihre Kosten sinken, werden transparent und kalkulierbar
  • Auf Wunsch erhalten Sie eine 24 Stunden Einsatzgarantie an 7 Wochentagen
  • Wegfall vom Beschäftigungsrisiko
  • Verlagerung vom Haftungsrisiko auf die Nextcon GmbH
  • Klare Kostenzuordnung bei Bedarf je Kostenstelle
  • Optimale Besetzung Ihrer Aufträge
  • Motivierte und sorgfältig geschulte Mitarbeiter
  • Regionale Personalpools
  • Garantierte Verfügbarkeit – 24 h täglich
  • Eigener Shuttle-Service Für Mitarbeiter für Pünktlichkeit
  • Lokale Marktkenntnis

Vermittlung

  • genaue Personalauswahl für offene Position (-en)
  • große Zeitersparnis
  • geringer Personalaufwand

Sie haben die Wahl zwischen Dienstleistungsverträgen oder der klassischen Arbeitnehmerüberlassung. Egal wie Sie sich entscheiden, unsere Mitarbeiter genießen den vollen Tarifschutz (IGZ) unter Einhaltung des aktuellen Mindestlohnes.

                     

*Werkvertragsrecht

Auszug aus dem BGB

§ 631 Vertragstypische Pflichten beim Werkvertrag

(1) Durch den Werkvertrag wird der Unternehmer zur Herstellung des versprochenen Werkes, der Besteller zur Entrichtung der vereinbarten Vergütung verpflichtet.

(2) Gegenstand des Werkvertrags kann sowohl die Herstellung oder Veränderung einer Sache als auch ein anderer durch Arbeit oder Dienstleistung herbeizuführender Erfolg sein.

Grundsätzlich ist Folgendes zu beachten:

Alle zu verrichtenden Tätigkeiten sind im Werkvertrag genau zu beschreiben und mit Stückpreisen (Tonnagepreis, Exemplarpreis, Paketpreis, Palettenpreis etc.) zu versehen.

Es erfolgt ausschließlich eine leistungsbezogene Vergütung.

Es muss eine räumliche Abgrenzung bestehen. Hierzu können beispielsweise Zonen definiert oder ganze Räumlichkeiten abgetrennt werden.

Wir tragen die Verantwortung dafür, dass die Arbeiten in der vereinbarten Zeit erledigt werden. Welche Mitarbeiteranzahl wir für die Erledigung bereitstellen, obliegt uns.

Der Auftraggeber ist unseren Mitarbeitern nicht weisungsbefugt. Für die Kommunikation und die Umsetzung Ihrer Wünsche stellen wir Ihnen einen Projektleiter zur Verfügung, der für einen reibungslosen Ablauf sorgt.

Vor Aufnahme der Werkdienstleistungen sind die o.g. Punkte schriftlich zu fixieren.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nextcon